Von allen Teilnehmern der Drachentreffen ist folgendes zu beachten !!


für alle Drachenaktivitäten gilt:

Als Teilnehmer zu den angemeldeten Terminen sind alle Drachenfreunde gern gesehen. Die Teilnehmer erklären sich einverstanden, alle Einrichtungen sowie bei Benutzung der Toiletten im Airport diese in einem ordentlichen ggf. gereinigten Zustand zu erhalten und an den OLV so wieder zu übergeben. Die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften vor Ort obliegt den Teilnehmern und einem dafür Verantwortlichen. Der Verantwortliche für kommende Drachentreffen ist "Deddy" (Detlef Nitschke). Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt zum abgegrenzten Veranstaltungsgelände nur den Teilnehmern gestattet.


Zum Auflassen von Drachen gilt folgendes:

Auszug aus der Genehmigung d. Luftfahrtbehörde:
Von der Erlaubnis darf kein Gebrauch gemacht werden, wenn der Flugplatzhalter widerspricht. ...unter Beachtung der allgemeinen luftrechtlichen Bestimmungen ... wenn gewährleitet ist, daß der Betrieb auf dem Sonderlandeplatz Stölln/Rhinow ... nicht beeinträchtigt wird.Die Länge der Drachenschnüre muß so gewählt werden, daß die maximale Auflasshöhe von 100m über Grund nicht überschritten werden kann. Die Drachen und ihre Halteseile sind bei Auflassungen nach Sonnenuntergang mit einer Nachtkennzeichnung (rote und weiße Lichter) kenntlich zu machen.